Doping Aktuell

Portal zu Doping im Sport

Doping im Sport

Doping entwickelt sich heutzutage im Sport zu einem immer größeren Problem. Und dabei handelt es sich nicht nur um den Spitzensport, sondern auch immer öfter um Hobbysport.

Die medizinischen Möglichkeiten werden immer größer, aber die Gefahren die von Doping ausgehen werden nicht kleiner. Und dazu kommt noch, das Doping den anderen Sportlern gegenüber einfach nur unfair und keinesfalls sportlich ist!

Auf diesem Portal werden Sie aktuelle Berichte zu Doping im Sport finden. Ebenso gibt es in unserem Wissensbereich viele Informationen über

Gesunde Ernährung statt Doping im Breitensport

Dezember 7th, 2011

In vielen Medienberichten ist immer wieder davon die Rede, dass viele Hobbysportler gedopt zu Wettkämpfen antreten. Diese Meldung erschreckt andere, die Sport betreiben um gesund zu bleiben und das Gewicht zu halten. Viele Menschen wissen allerdings gar nicht welche Medikamente sich auf der Dopingliste befinden. Oft sind auch harmlose Grippemittel oder Nasensprays dort gelistet. Als generellen Tipp gilt für Hobbysportler, nicht an Wettkämpfen teilzunehmen wenn man sich krank fühlt.

Den ganzen Beitrag lesen »

Medikamente im Breitensport

Juli 24th, 2011

Viele begeisterte Läufer und Radfahrer wollen auf ihr liebstes Hobby nicht verzichten, selbst wenn sie krank sind. Allerdings kann es gefährlich werden, bei Krankheit nicht auf die Trainingseinheiten zu verzichten. Dabei gilt es genau abzuwägen, ob man sich nur eine Erkältung zugezogen hat oder eine erste Infektionskrankheit vorliegt. Wenn man sich schlapp fühlt, sollte man lieber für einige Tage ausruhen und danach wieder ins Training einsteigen. Wer zu früh oder zu intensiv Sport betreibt, zögert den Heilungsprozess unnötig hinaus und muss noch länger auf den Ausdauersport verzichten. Ganz besondere Vorsicht ist geboten, wenn man schwere Medikamente wie zum Beispiel Antibiotika einnehmen muss. Dabei ist unbedingt auf den Rat des Arztes zu hören und gegebenenfalls während der gesamten Einnahmedauer auf Sport zu verzichten. Wenn man trotz eines Schnupfens die Laufschuhe schnüren möchte, sollte man auf alle Fälle auf den Körper hören und nicht zu hart trainieren. Natürlich spielt auch das Wetter eine bedeutende Rolle. Ist es im Winter nass und kalt, sollte man in bereits abgeschlagenem Zustand lieber zu Hause ein Erkältungsbad nehmen anstatt sich im Freien noch mehr zu verkühlen.

Wettkämpfe und Medikamente

Den ganzen Beitrag lesen »

Manipulation bei Sportwetten

November 18th, 2010

Die Sportwette als Glücksspiel ist unter Sportprofis eine weit verbreitete Lieblingsbeschäftigung, Gründe dafür sind neben hohen möglichen Gewinnen der Adrenalin-Pegel oder schlicht und einfach: der Spaß. Zwar beinhalten Sportwetten einen hohen Spaßfaktor, doch gibt es auch in diesem Metier schwarze Schafe. Manipulierte Sportwetten sind definitiv Betrug und mittlerweile keine Seltenheit mehr. Die häufigsten solcher Handlungen bestehen darin, dass Spielern, Schiedsrichtern oder Trainern hohe Geldsummen versprochen werden, wenn sie den Spielverlauf gänzlich eigenständig beeinflussen (beispielsweise durch absichtlich schlechtes Spielen, falsches Pfeifen u.a.) und dadurch einen hohen Wettgewinn für den Bestechenden garantieren. Wenn ans Licht kommt, dass Spieler, Schiedsrichter oder Trainer sich haben bestechen lassen, stehen in der regel hohe Strafen bevor – von schlechter Presse und einem bleibenden Imageschaden aufgrund dieses unsportlichen und unmoralischen Verhaltens ganz zu schweigen.

Den ganzen Beitrag lesen »

7. Risiken von Doping

März 4th, 2009

7. Risiken von Doping
7.1 Gesundheitsschäden
Doping kann den menschlichen Körper massiv schädigen. Zum einen geht eine sehr große Gefahr von verunreinigten Produkten aus, die auf dem Schwarzmarkt vertrieben werden. Aber dies ist nicht die einzige Gefahr. Viele Dopingmittel schädigen die inneren Organe und das Körpersystem, führen zu Kreibs,  Depressionen, Unfruchtbarkeit und anderen Leiden oder gar dem Tod.
Dies lässt sich unter anderem an Todesfällen bei Spitzensportlern im Alter von 20-30 Jahren erkennen, die an Herz-, Nieren oder anderem Organversagen sterben. In manchen Fällen kann dann schon eine Erkrankung wie die saisonelle Grippe zum Tod führen.
7.2 Imageschäden
Wird ein Dopingverstoß im Spitzensport aufgeklärt, kommt es fast immer zu einem Skandal. Dies lässt nicht nur den Sportler in Verruf geraten, sondern schadet auch massiv den Sponsoren.
Durch große Dopingskandale steigen auch Sponsoren aus betroffenen Sportarten aus. Ein gutes Beispiel hierfür ist etwa das Team Gerolsteiner (Radrennteam), welches nach einem Dopingskandal aufgeklärt wurde.

6. Dopingkontrollen

März 3rd, 2009

6. Dopingkontrollen
Grundsätzlich muss man bei Dopingkontrollen zwischen Trainingskontrollen und Wettkampfkontrollen unterscheiden. Spitzensportler werden auch ausserhalb von Wettkämpfen Dopingkontrollen unterzogen. Dazu müssen sie permanent ihren Aufenthaltsort mitteilen.

Den ganzen Beitrag lesen »

5. Dopingmethoden

März 2nd, 2009

5. Dopingmethoden
5.1 Blutdoping
Blutdoping ist eine in Ausdauersportarten gefragte Dopingmethode. Ihr Effekt ist etwa der gleiche, wie sehr aufwendiges Höhentraing. Allerdings kann ein noch höherer Sauerstoffgehalt im Blut erreicht werden, was das Ziel dieser Dopingmethode ist.

Den ganzen Beitrag lesen »

4. Doping im Spitzensport

März 1st, 2009

4. Doping im Spitzensport
4.1 Beweggründe für Leistungssportler
Doping ist verboten, gegenüber sauberen Sportlern unfair und Betrug am Sport. Doch wie kommt ein Sportler überhaupt zum Doping?
Im Leistungssport üben viele Athleten hauptberuflich ihre Sportart aus. Der Sport dient nicht mehr einer Selbstverwirklichung, sondern dem Einkommen.
Wie verdient man Geld im Sport? In der Regel über Preisgelder und Sponsoren. Für Preisgelder muss man in den vordersten Reihen mitspielen und ein Sponsor erwartet auch stetige Medienpräsenz, die auch nur durch sehr starke Leistungen und Siege erzielt werden kann.

Den ganzen Beitrag lesen »

3. Doping im Breitensport

Februar 28th, 2009

3. Doping im Breitensport
Doping und Breitensport passen auf den ersten Blick nicht zusammen. Doch dieser Eindruck täuscht massiv. Viele Breitensportler setzten massiv auf Dopingmittel. Allein in Deutschland wurden im Jahr 2002 100 Millionen Euro für illegale Dopingmittel ausgegeben1. Ebenso boomt der Gebrauch von Schmerzmitteln oder ähnlichen Substanzen bei Wettkämpfen2. Auch wenn dies bei den meisten Sportarten nicht unter Doping fällt, ist dies schon der erste Schritt in diese Richtung.

Den ganzen Beitrag lesen »

2. Begriffserklärung Doping

Februar 27th, 2009

2. Begriffserklärung Doping
Im organisierten Sport ist Doping genau definiert, muss allerdings in mehrere Teilbereiche aufgeteilt werden:

  • Verbotene Wirkstoffe (z.B. Anabolika)
  • Unerlaubte Medikation (nicht genehmigter Gebrauch von Medikamenten)
  • Unerlaubte Methoden (z.B. Blutdoping)

    Den ganzen Beitrag lesen »

1. Geschichte des Dopings

Februar 27th, 2009

1. Geschichte des Dopings
Doping ist genauso alt, wie der Sport selbst. Schon im antiken Griechenland versuchten Athleten durch verschiedene Substanzen ihre Leistung zu steigern.
Professionelle Produkte zur Leistungssteigerung gibt es seit Anfang des 20. Jahrhunderts. Erstmals wurden menschliche Hormone künstlich synthetisiert. Trotz massivem Einsatzes der Dopingmittel wurden die ersten Dopingtests erst 1968 durchgeführt.

Den ganzen Beitrag lesen »

« Seite Zurück