Doping Aktuell

Portal zu Doping im Sport

Stimulanzien

GuaranaStimulanzien und ihre Wirkung

Viele Sportler stoßen meist über kurz oder lang bei ihren Trainingsversuchen an ihre körperlichen und psychischen Grenzen. Es existieren verschiedene legale und illegale Stimulanzien, die es ermöglichen diese Grenzen nach oben zu verschieben.
Es ist wichtig einige grundsätzliche Dinge zu diesen Medikamenten und Nahrungsmittelergänzungen zu verstehen.

Stimulanzien können nicht gleichgesetzt werden mit Doping. In den Läden/Apotheken sind Stoffe erhältlich, die auf legale Weise die Leistung zu steigern vermögen. Der wohl bekannteste Stoff ist das Koffein. Das Koffein greift in einen biochemischen Vorgang im Körper ein. Es hemmt einen Stoff (Phosphodiesterase) der normalerweise dazu führt, dass ein anderer abgebaut wird(cAMP). Durch die Hemmung steht dem Körper mehr Energie in Form von cAMP zur Verfügung. Aber solche Stoffe haben ausser im Kaffee auch noch ganz andere Einsatzgebiete. So wird z.B. Koffein sehr häufig in Produkten zur Körperpflege oder in der Chemie eingesetzt.

Dasselbe Prinzip wirkt auch bei anderen so genannten Aufputschmitteln wie Ephedrin, Guarana, Taurin etc. Stets werden verschiedene Stoffe in einem biochemischen Wechselkreis gehemmt oder aktiviert, die zu einer vermehrten Energiebereitstellung führen.

Wichtig ist hierbei, dass es sich immer nur um einen kurzfristigen Effekt handelt. Die Hemmung oder Aktivierung der Stoffe ist reversibel und wird vom Körper durch den Abbau des z.B. Koffeins reguliert.

Es ist insofern nicht grundsätzlich etwas gegen legale Stimulanzien zu sagen. Viele Menschen trinken Kaffee zum wach werden/bleiben. Trotzdem sollte darauf hingewiesen werden, dass es bei übermäßigem Konsum der erhältlichen Stimulanzien auch zu Nebenwirkungen kommen kann.

Zum einen ist natürlich zu sagen, dass jeder Körper unterschiedlich stark auf die Anregung reagiert. Die aufputschende Wirkung kann so zu einem Unwohlsein und starker innerer Unruhe führen. Weiterhin ist zu bemerken, dass es zu psychischen Abhängigkeiten kommen kann, wenn man dauerhaft Aufputschmittel benötigt werden um sich zu motivieren oder wach zu werden.

Illegale Stimulanzien sind meist deswegen illegal, weil sie in den Hormonhaushalt des Körpers eingreifen. Dies wird oftmals im Sport ausgenutzt um nicht nur die Konzentration und Leistungsdauer zu erhöhen, sondern auch um das Muskelwachstum und die Regenerationsfähigkeit zu steigern.

Da der Körper auf das Eingreifen in den Hormonhaushalt sehr empfindlich reagiert sind die Nebenwirkungen der illegalen Stimulanzien nicht zu unterschätzen. Oftmals schaltet der Körper zum Beispiel bei exogener Zufuhr bestimmter Hormone, wie zum Beispiel Anabolika, die eigene Produktion ab. Dies führt z.B. bei Testosteron dazu, dass die Hoden der Männer schrumpfen und sie infertil werden können. Es gibt allerdings auch stofflich legale Produkte wie z.B. Weight Gainer. Diese Weight Gainer greifen auch in den Hormonhaushalt ein, sind in der Regel allerdings nicht so gefährlich wie illegale Produkte. Ein gewisses Risiko kann allerdings immer gegeben sein.

Eine regelmäßige ärztliche Kontrolle ist also auch bei legalem Einsatz auf jeden Fall unumgänglich.

Foto/Grafik

Einen Kommentar abgeben: